Home / Allgemein / Mit 360-Grad-Clips durch den Bauernhof
Kuhstall 660x330 - Mit 360-Grad-Clips durch den Bauernhof

Mit 360-Grad-Clips durch den Bauernhof

Wie geht es Kälbern und Kühen auf einem Milchbauernhof? Die Themen Tierhaltung, Milcherzeugung und Nachhaltigkeit bewegen viele Menschen und werden immer stärker hinterfragt. Statt nur Milch zu kaufen, wollen viele Verbraucher wissen, wo sie herkommt. Die 360-Grad-Videos niedersächsischer Milchbauern beispielsweise geben Antworten und Einblicke. Der Clou: Mit der Maus kann der User in jede Richtung schwenken und sich alles genau anschauen. Links oben befindet sich der “Cursor”: Einfach anklicken und nach Lust und Laune umschauen.

Zuschauer steuern selbst, was sie im Video sehen möchten

Rein ins Strohvergnügen: Wie ein Kälberkindergarten aussieht, zeigt etwa Milchbäuerin Anita. Bei Milchbauer Ihno wiederum fährt ein Roboter durch den Kuhstall, um die Spalten zu säubern – und filmt im 360-Grad-Modus. Die Kamera auf dem Roboter wurde natürlich sofort von den Kühen entdeckt und neugierig beäugt. Das Besondere an der 360-Grad-Technik: Mit der Maus kann der User in jede Richtung schwenken und sich alles genau anschauen. Die Kamera begleitet die Bäuerinnen und Bauern bei ihren alltäglichen Wegen. So unterschiedlich wie die Regionen des Milchlandes Niedersachsen sind auch die Höfe. Auf dem einen Hof wird in einem Melkstand gemolken, ein anderer nutzt Melkroboter. Mal sieht der Zuschauer die Kühe von oben und mal fährt die Kamera mitten durch den Kuhstall – da schleckt eine Kuh schon mal über den Bildschirm. Neugierig geworden? Die spannenden Filme gibt es auf www.milchland.de/360 und auf dem YouTube-Kanal “Milchland Niedersachsen” zu sehen.

Entdeckungsreise ins Milchland Niedersachsen

Auf www.milchland.de dreht sich alles um Kühe, Milchbauern, die Milch und Milchprodukte. Milch-Kinderreporterin Vitoria nimmt die Kleinen mit auf ihre Entdeckungsreise, es gibt leckere Rezeptideen und kreative Mal- und Experimentiervorlagen für Kinder. Aber auch kritische Themen kommen nicht zu kurz: Änderungen für die Zukunft werden diskutiert, und im Bereich Nachhaltigkeit wird anschaulich gezeigt, was die Bauern für den Klimaschutz tun.

Foto: © djd/LVN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.